Datenschutzerklärung

Wir freuen uns über Ihren Besuch auf unserer Homepage. Als Sicherheitsunternehmen ist uns der Schutz Ihrer persönlichen Daten ein zentrales Anliegen. In dieser Datenschutzerklärung erläutern wir, wie wir personenbezogene Daten erheben, was wir damit tun, zu welchen Zwecken und auf welcher rechtlichen Grundlage dies geschieht und welche Rechte und Ansprüche Sie uns gegenüber haben.

Unsere Datenschutzerklärung für die Nutzung dieser Seite gilt nicht für Ihre Aktivitäten auf den Seiten von sozialen Netzwerken oder anderer Anbieter, die Sie über die Links auf unerer Homepage erreichen können. Bitte informieren Sie sich auf der Seite des jeweiligen Anbieters über deren Datenschutzbestimmungen.

Erfassung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten

Wenn Sie unsere Seite besuchen, speichern wir bestimmte Informationen über den von Ihnen genutzten Browser und das verwendete Betriebssystem, das Datum und die Uhrzeit Ihres Besuchs, den Zugriffsstatus (z.B. ob Sie auf eine Seite zugreifen konnten oder eine Fehlermeldung erhalten haben), die Häufigkeit, mit der Sie auf einzelne Seiten zugreifen, die Bezeichnung der aufgerufenen Dateien, die übertragene Datenmenge, die Webseite, von der aus Sie auf unsere Seiten zugegriffen haben, entweder durch Anklicken von Links auf unserer Seite oder durch direkte Eingabe einer Domain in das Eingabefeld desselben Reiters (oder desselben Fensters) Ihres Browsers, in dem Sie unsere Seite geöffnet haben. Zudem speichern wir aus Sicherheitsgründen für sechzig Tage ihre IP-Adresse. Dies dient insbesondere zur Erkennung von möglichen Angriffen auf unsere Seite.

Weitere personenbezogene Daten speichern wir nur, wenn Sie diese Daten im Kontaktformular angeben und auch in diesem Fall nur insoweit, als uns dies aufgrund einer von Ihnen erteilten Einwilligung oder nach den geltenden gesetzlichen Bestimmungen erlaubt ist (weitere Informationen hierzu finden Sie weiter unten im Abschnitt “Rechtliche Grundlagen der Verarbeitung”).

Rechtliche Grundlagen der Verarbeitung

  • Soweit Sie uns Ihre Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gegeben haben, ist diese Einwilligung die rechtliche Grundlage für die Verarbeitung (Art. 6 Abs. 1 lit. a GDPR).
  • Für die Bearbeitung von Personendaten zum Zwecke der Anbahnung oder Erfüllung eines Vertrages mit Ihnen ist Art. 6 Abs. 1 Bst. 1 Buchstabe b GDPR die gesetzliche Grundlage.
  • Soweit die Bearbeitung Ihrer Personendaten für die Erfüllung unserer gesetzlichen Pflichten notwendig ist (z.B. für die Vorratsdatenspeicherung), sind wir gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. b GDPR dazu befugt. 6 Abs. 1 Buchstabe c GDPR befugt.
  • Darüber hinaus verarbeiten wir Personendaten zur Wahrung unserer berechtigten Interessen und der berechtigten Interessen Dritter gemäss Art. 6 Abs. 1 Bst. c GDPR. 6 Abs. 1 lit. c GDPR. 1 Buchstabe f GDPR. Die Aufrechterhaltung der Funktionsfähigkeit unserer Informatiksysteme, die Vermarktung unserer eigenen Dienstleistungen sowie die gesetzlich vorgeschriebene Dokumentation von Geschäftskontakten sind solche berechtigten Interessen.

Löschung Ihrer perssonenbezogenen Daten

Ihre IP-Adresse und der Name Ihres Internet-Providers, die wir nur aus Sicherheitsgründen speichern, werden nach sechzig Tagen gelöscht. Ansonsten löschen wir Ihre personenbezogenen Daten, sobald der Zweck, zu dem wir die Daten erhoben und verarbeitet haben, nicht mehr gegeben ist. Über diesen Zeitpunkt hinaus werden Daten nur dann gespeichert, wenn dies aufgrund von Gesetzen, Verordnungen oder sonstigen Rechtsvorschriften der Europäischen Union oder eines Mitgliedstaates der Europäischen Union, erforderlich ist.

Rechte des Betroffenen

  • Als betroffene Person haben Sie ein Auskunftsrecht (Art. 15 GDPR), ein Recht auf Berichtigung (Art. 16 GDPR), ein Recht auf Löschung (Art. 17 GDPR), ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 GDPR) und ein Recht auf Datenportierbarkeit (Art. 20 GDPR).
  • Wenn Sie in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns eingewilligt haben, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit zu widerrufen. Die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten vor dem Widerruf bleibt davon unberührt. Wir können solche Daten aufgrund einer anderen anwendbaren Rechtsgrundlage weiter verarbeiten, z.B. zur Erfüllung unserer gesetzlichen Verpflichtungen (vgl. Abschnitt “Rechtsgrundlagen der Verarbeitung”).
  • Recht auf Widerspruch
    Sie haben jederzeit das Recht, gegen die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten gemäss Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e GDPR (Datenbearbeitung im öffentlichen Interesse) oder Art. 6 Abs. 1 Buchstabe e 1 Buchstabe f Bst. f GDPR (Datenbearbeitung im Rahmen einer Interessenabwägung) aus Gründen, die sich auf Ihre besondere Situation beziehen. Wenn Sie widersprechen, werden wir Ihre persönlichen Daten nur bearbeiten, wenn wir zwingende, schutzwürdige Gründe nachweisen können, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder zur Begründung, Ausübung oder Abwehr von Rechtsansprüchen.
  • Wir bitten Sie, Ihre Ansprüche oder Erklärungen nach Möglichkeit an die folgende Kontaktadresse zu richten: privacy@mogwailabs.de.
  • Wenn Sie der Meinung sind, dass die Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten gegen gesetzliche Bestimmungen verstösst, haben Sie das Recht, bei einer zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde Beschwerde einzureichen (Art. 77 GDPR).